Warmer Zucchini-Bohnen-Salat

Zutaten: (für ca. 3-4 Portionen) 600 g Stangenbohnen 2 Zucchini 400g Ziegenfrischkäse Taler 1 BIO Zitrone 2 Knoblauchzehen italienische Gewürze (Rosmarin, Thymian, Oregano) Olivenöl Salz Pfeffer Die Bohnen waschen und den Stiel entfernen, in siedendem Wasser ca. 10 Minuten garen. Die Zucchini in Würfel schneiden und in einer Pfanne  mit Olivenöl ein paar Minuten anbraten. … Weiterlesen …

Überbackener Feta

Zutaten: (für ca. 3-4 Portionen) 4 Feta 1 Lauch 10 Tomaten 250g Pilze (z.B. Pfifferlinge) 4 Knoblauchzehen Olivenöl Salz Pfeffer Beilage: Brot oder Brötchen Den Backofen auf 160 Grad vorheizen (Ober- Unterhitze). Eine Auflaufform mit Olivenöl bestreichen und den Fetakäse rein legen.  Das Gemüse waschen, putzen und klein schneiden. Die Knoblauchzehen pressen und mit dem … Weiterlesen …

Kartoffel Küchlein

Zutaten: (für ca. 3-4 Portionen) 1 kg Kartoffeln (mehlig kochend) 5 EL Vollkornmehl 2 Eier Margarine Die Kartoffeln schälen und kochen. Anschließend durch die Kartoffelpresse drücken (alternativ: mit Gabel quetschen). Die Eier und das Mehl mit einem Löffel unter die Kartoffelmasse rühren. Der Teig sollte nicht allzu klebrig sein, so dass man ihn schön formen … Weiterlesen …

Kohlrabi Radieschen Salat

Zutaten: Beilage für ca. 4 Personen 1 Bund Radieschen 1 Kohlrabi 3 Frühlingszwiebeln 1 kl. Bund Schnittlauch 150 g Joghurt 1 EL Zitronensaft 1 EL Essig (z.B. Apfelessig) 1 TL Zucker Salz Pfeffer Die Radieschen waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Den Kohlrabi schälen und mit einer Küchenreibe zu Stiften raspeln. Die Frühlingszwiebeln in Ringe … Weiterlesen …

Gemüse Chips

Schon gewusst? Aus so einigen Gemüsesorten und deren Blätter lassen sich wunderbar Chips herstellen.In kürzester Zeit habt ihr einen gesunden und super leckeren Snack! Zutaten:     Es eignen sich z.B. die Blätter von          Kohlrabi, Blumenkohl, Spinat. Ihr          könnt aber auch Kohlrabi,            … Weiterlesen …

Rettich und Mairübchen

Rettich und Mairübchen Rettich:Die Rettich Ernte beginnt im Mai bis Juli, hier sind die meist weißen und zarten Frühsorten reif. Im Herbst/Winter folgen Sommer- und Herbstrettich. Ab Oktober folgt der Schwarze Rettich. Der hohe Gehalt an Senfölen gibt dem Rettich (je nach Sorte) einen sehr würzigen, pikanten und scharfen Geschmack. Er ist sehr kalorienarm und … Weiterlesen …